Wird geladen … Laden, hängt von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit!

03762/709584
Warenkorb - 0,00 

Es werden alle 8 Ergebnisse angezeigt

Biedermeier Bücherschrank Kirsche

Höhe: 200 cm
Breite: 130 cm
Tiefe: 52 cm
Holz: Kirschbaum

2.899,00 
Biedermeier Schreibschrank Kirsche

Höhe: 186 cm
Breite: 117 cm
Tiefe: 60 cm
Holz: Kirschbaum

3.570,00 
Bodenseeschrank Kirschbaum

Höhe: 190 cm
Breite: 150 cm
Tiefe: 54 cm
Alter: um 1780
Holz: Kirschbaum

3.900,00 
Biedermeier Schrank Kirschbaum antik

Höhe: 168 cm
Breite: 106 cm
Tiefe: 44 cm
Holz: Kirschbaum
Alter: um 1830

Louis Philippe Vertiko Kirschbaum

Höhe: 145 cm
Breite: 87 cm
Tiefe: 39 cm
Holz Kirschbaum

1.899,00 
Biedermeier Eckvitrine Kirschbaum

Höhe: 205 cm
Breite: 95 cm
Schenkelmaß: 64 cm
Holz: Kirschbaum

1.990,00 
Biedermeier Etagere Kirschholz

Höhe: 163 cm
Breite: 62 cm
Tiefe: 37 cm
Holz: Kirschbaum

1.499,00 
Kubus Schrank Kirsche

Höhe: 50 cm
Breite: 50 cm
Tiefe: 50 cm
Holz: Kirschbaum

650,00 

Der Kirschbaum Schrank – ein klassisches Möbel für ein gemütliches Ambiente

Das Kirschbaumholz ist äußerst dekorativ und gehört zu den klassischen heimischen Hölzern für den Möbelbau. Bereits seit dem 16. Jahrhundert gerne für Möbel aller Art, Instrumente sowie Alltagsgegenstände genutzt, besticht das Kirschbaumholz durch seine zurückgenommene Textur und warme Farbgebung, die durch längere Sonnenbestrahlung sowie chemische Behandlung sogar einen dem Mahagoni ähnlichen Farbton erhalten kann. Der Kirschbaum zählt zu den Edellaubhölzern, wird jedoch in der Forstwirtschaft kaum gefördert, da er in erster Linie als Obstbaum zur Ernte von Kirschen genutzt wird. Die Stammabmessungen der Kirschbäume auf Obstplantagen sind daher wegen der unterschiedlichen Anforderungen mit anderen Nutzhölzern kaum vergleichbar. Die hohe Nachfrage bei geringem Angebot auf dem Markt machen etwa Kleiderschränke aus Kirschbaum zu exklusiven Möbelstücken.

Der Kirschbaum Schrank und sein einzigartiges Holz

Das Kirschbaumholz, das für den Möbelbau verwendet wird, stammt hauptsächlich von der kultivierten Süßkirsche (Prunus avium) oder deren Wildform, Vogelkirsche genannt. Weitere Prunus-Arten wie die Sauerkirsche (Weichsel), die Gemeine Traubenkirsche, die Felsenkirsche (Steinweichsel) und die Schlehe (Schwarzdorn) sind aufgrund ihres seltenen Vorkommens sowie der geringen Stammdimension nicht zur Herstellung von Möbeln geeignet. Ursprünglich stammt der bis zu 25 Meter hohe Kirschbaum aus Zentraleuropa, der Türkei und dem Irak.

Der zu den Kernholzgewächsen zählende Kirschbaum weist in frischem Zustand noch keine deutlichen Farbunterschiede zwischen Splintholz und Kernholz auf. Nach der Trocknung ist das etwa zweieinhalb bis fünf Zentimeter starke Splintholz mit seiner gelblich rotweißen Färbung deutlich vom Kernholz mit seiner zunächst gelblich hellrötlich-braunen, dann vor allem nach Lichteinwirkung dunkel rötlich-braunen bis goldbraunen Färbung zu unterscheiden. Mit fortschreitendem Alter und damit immer stärkerer Verkernung erhält der Kirschbaum seine charakteristische Holzfarbe.

Der beinahe geschlossene Porenring des Frühholzes und die lockere Verteilung der Poren im Gewebe des Spätholzes sind verantwortlich für die deutliche Abgrenzung der entsprechenden Jahresringe voneinander. Es zeichnen sich dezente Fladern auf den Längsflächen des Kirschholzes ab, welche schließlich das unverwechselbare Erscheinungsbild des Kirschbaumholzes bilden. Die äußerst dekorative geflammte Textur, oft im Zusammenspiel mit feinen, dunklen Linienzügen prädestinieren das Kirschbaumholz hauptsächlich zur Verwendung als Furnierholz. Doch auch als Massivholz wird es zuweilen verarbeitet. Aufgrund seiner mittleren Rohdichte gehört Kirschbaumholz zu den mittelschweren Gehölzen. Außerdem besitzt es gute Festigkeits- und Elastizitätseigenschaften, was Kirschbaumholz zu einem nicht nur dekorativen, sondern auch gut zu verarbeitenden Holz macht.

Schränke und Kommoden aus Kirschbaumholz

Der Schrank ist ein noch recht junges Möbel. Erst im 15. Jahrhundert entwickelte er sich aus der aufgestellten Truhe. Zum einen besaßen die Menschen noch nicht viele Kleider, die die Entwicklung großer Aufbewahrungsstücke nötig gemacht hätte. Zum anderen wurde das wenige, das man hatte, lieber repräsentiert, also offen ausgestellt oder eben getragen. Auch der Schrank selbst hat später diesen Wandel erfahren: entweder war er lediglich ein Aufbewahrungsmöbel oder selbst Repräsentationsstück für wertvolle Kleider, die sich in seinem Inneren verbargen.

Der antike Kirschbaum Schrank in den Stilepochen

Bereits recht früh entdeckten Tischler das Kirschholz für den Schrankbau. Vordergründiges Kriterium war und ist die schöne Farbgebung, die bei entsprechender Oberflächenbehandlung sogar Mahagoni konkurriert. Besonders interessante Schränke aus Kirschbaumholz entstanden in folgenden Stilepochen:

  • Louis Seize (1760-1790). Das Zeitalter des Louis Seize unterschied sich vom vorherigen Klassizismus durch weniger strengen Formen. Schränke sind in der Regel rechteckig mit angeschrägten Kanten. Den oberen Abschluss bilden zuweilen Giebel, und Intarsien aus helleren oder dunkleren Hölzern als das Hauptholz sind keine Seltenheit. Weitere Verzierungen können in Form von Schnitzereien oder Malereien aus Flora und Fauna angebracht sein.
  • Biedermeier (1815-1848). Schlichte Eleganz und Zweckmäßigkeit dominieren zur Zeit des Biedermeier. Besonders viel Wert gelegt wurde auf die Holzmaserung. Große furnierte Holzflächen und beste Bearbeitung dienten jedoch auch der Repräsentation und der Herausstellung des Materials. Die besonderen Eigenschaften von Kirschholz kommen in den Schränken dieser Zeit besonders gut zur Geltung.
  • Jugendstil (1896-1920). Vor allem die Abkehr von antiken Formen und die Suche nach neuen, modernen Formen waren Ziele des Jugendstils. Geschwungene Linien, florale Elemente und die Abkehr von symmetrischer Gestaltung prägten das äußere Erscheinungsbild vieler Möbel zu dieser Zeit. Die Formen waren der Funktionalität unterworfen; Repräsentation sollte zurückstehen.

Lassen Sie sich von stilwohnen.de inspirieren und schauen Sie in unserer Kategorie antike Schränke nach dem für Sie passenden Aufbewahrungsmöbel.

Der Kirschbaum Schrank als Gebrauchsgegenstand: Kommoden, Schränke und sogar Sitzmöbel

Der Kirschbaum Schrank ist eng verwandt mit der Kirschbaum Kommode. Beide Möbel dienen der Aufbewahrung und dem Schutz vor Staub oder neugierigen Blicken. Dabei werden im klassischen Kleiderschrank aus Kirschbaumholz Kleider faltenfrei gelagert, während eine Kommode eher Bücher, Wäsche, Hemden und Socken beherbergt. In den meisten Fällen können die Schranktüren und Schubfächer der Kommoden auch mit einem Schlüssel abgeschlossen werden. Zudem kann die Oberfläche einer Kommode als Stellplatz für Pokale oder Familienbilder dienen. Auch Sonderformen wie eine offene Etagere oder ein Kubus aus Kirschholz, der nicht nur zur Aufbewahrung von Wäsche oder Büchern, sondern gleichzeitig als Sitzmöbel verwendet werden kann, bietet stilwohnen.de zur Inspiration für Ihre neue Inneneinrichtung. Wenn es um die Aufbewahrung wertvoller Kleidung und Bücher geht, sind Sie bei stilwohnen.de genau richtig.

Hinweise zur Behandlung Ihres neuen Kirschbaum Schranks

Der Schrank hat im Laufe der Stilgeschichte mehrmals den Grad seiner Bedeutung gewandelt. Mal war er hochgradig repräsentativ und wurde an prominenter Stelle aufgestellt und präsentiert. Dann wieder stand er nur in Kammern in der Nähe von Dienstboten und wurde kaum von auswärtigen Gästen wahrgenommen. Je nachdem, welchen Standort Sie für Ihren neuen Kirschbaum Schrank auswählen, sollten Sie ein paar wichtige Punkte beachten.

Oft wird behauptet, dass Möbel aus Kirschbaumholz anfällig seien für Insekten- und Pilzbefall. Das ist jedoch nicht richtig, wenn die Trocknung des Kirschbaumholzes fachgerecht erfolgt ist. Und dahingehend müssen Sie sich keine Gedanken machen, wenn Sie Ihren neuen Kirschbaum Schrank bei stilwohnen.de erwerben. Folgende Nachteile sollten Sie jedoch bei der Auswahl eines Standorts des Möbels beachten:

  • nicht witterungsbeständig;
  • Kirschbaumholz neigt zur Rissbildung;
  • tendiert bei unsachgemäßer Trocknung zu Insektenbefall.

Daraus ergibt sich vor allem, dass ein Schrank aus Kirschbaum ausschließlich im Innenbereich aufgestellt werden sollte. Beachten Sie auch, dass ein Kirschbaum Schrank bei direkter Sonneneinstrahlung nachdunkelt. Bei ungünstigem Fall von Schatten können sich auf die Art ungewollte Farbabstufungen bilden. Lediglich zu schnelles Trocknen führt teilweise zu Rissbildungen im Kirschbaumholz. Sind keine Risse zu entdecken, werden Sie in der Regel auch keine Probleme mit Insektenbefall haben. Sehr wenige bis gar keine Risse sind bei Kirschbaumholz demnach ein Qualitätsmerkmal; viele Risse andererseits Zeichen minderwertiger Arbeit.

Zur Restaurierung von Schränken aus Kirschbaum

Das Kirschbaumholz zählt wegen seiner hervorragenden Eigenschaften und der warmen, rötlichen Farbe bereits seit einigen Jahrhunderten zu den beliebtesten Hölzern im Möbelbau. Vor allem aus den Stilepochen des Jugendstil, Biedermeier sowie Louis Seize haben sich Kirschbaum Schränke, Kirschbaum Kommoden und Kleiderschränke aus Kirschholz erhalten. Doch oft sehen diese alten Möbel auch wegen der teilweise intensiven Benutzung nicht mehr schön aus. Vielleicht fehlt ein Scharnier und die Tür schließt nicht mehr richtig. Kratzer auf der Oberfläche einer Kommode nehmen dem insgesamt dekorativen Objekt ein wenig an Charme.

Hier kann stilwohnen.de Abhilfe schaffen und ihre antiken Schränke aus Kirschholz wieder zum Glänzen bringen. Langjährige Erfahrung bei der Restaurierung und dem Nachbau antiker Möbel zeichnen stilwohnen.de aus. Bei all ihren Fragen werden Sie fachgerecht beraten. Sie besitzen noch einen Kirschbaum Schrank aus dem Biedermeier, dessen Türen jedoch klemmen? Oder sie haben auf der Homepage von stilwohnen.de einen schönen TV Schrank aus Nussbaum entdeckt, den Sie gerne in Kirschbaumholz gearbeitet hätten? Kommen Sie mit Ihren Fragen, Wünschen oder gar Problemen einfach zu uns. Auch Reproduktionen von Schränken aus Kirschbaum anhand von Fotografien lassen sich realisieren, ebenso wie die genaue Maßanfertigung Ihres neuen TV Schranks aus Kirschbaum.


Kirschbaum Schränke zur schönen Verwahrung bei stilwohnen.de

Restaurierung und Nachbauten dekorativer, praktischer und repräsentativer Kirschbaum Schränke aus Jugendstil, Biedermeier und Louis Seize bei stilwohnen.de

Mobile Version: Aktiviert