Wird geladen … Laden, hängt von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit!

03762/709584
Warenkorb - 0,00 

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Biedermeier Spiegel Mahagoni mit Intarsie

Höhe: 120 cm
Breite: 60 cm
Tiefe: 8 cm
Holz: Mahagoni

595,00 
Biedermeier Pfeilerspiegel

Höhe: 93 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 6 cm
Holz: Esche
Alter: um 1830

1.350,00 
Biedermeier Spiegel mit Giebel

Höhe: 106 cm
Breite: 57 cm
Tiefe: 4 cm
Alter: um 1820
Holz: Kirschbaum

1.600,00 

Faszination u. differenzierte Wahrnehmung - Biedermeier Spiegel

Spiegel der Biedermeier Epoche von 1815-1848 sind vielseitig von hohen Pfeilerspiegeln bis zu kleinen Varianten auf Waschtischen. Gemäß des Stils dieser Epoche sind die Ausführungen meist in einer unaufdringlichen, dekorativen Eleganz ausgeführt. Biedermeier Spiegel fügen sich in perfekt abgestimmter Variation auf das klare Design der Möbel dieser Epoche stilvoll in das Gesamtinterieur ein. Stilwohnen.de präsentiert eine mannigfaltige Auswahl an Biedermeier Spiegeln dieser Zeit.

Spiegel in historischer und mystischer Bedeutung

Das erste gespiegelte Bild lieferte eine stille Wasserfläche den Menschen zum Betrachten ihres Selbst. Es war die faszinierende Wahrnehmung der eigenen Person und der Wirkung in der Umgebung. Es folgten Versuche erste Spiegel herzustellen mit der Nutzung von Metallen, denn nach dem Polieren war eine Nutzung bereits möglich. Darstellungen auf ägyptischen Abbildungen zeigen bereits diesen Gebrauch. Später im zweiten Jahrhundert versahen die Römer die Rückseite von Glas mit Metall und Lack, um ein Spiegelbild erzeugen zu können. Im Mittelalter gab es bereits Zinn Amalgam Spiegel.

In Märchen bringt der Spiegel die Wahrheit ans Licht. Es ist eine Faszination der Menschen über die Jahrhunderte, denn der Spiegel vermag einerseits das eigene Bild zu zeigen und gibt andererseits im Hintergrund Geheimnisse preis, die der Betrachter ohne das Spiegelbild nicht wahrgenommen hätte. Die gegensätzlichen Attribute Eitelkeit und Reinheit liefert der Spiegel. Der Spiegel ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken und ein fester Bestandteil unserer Wohnkultur.

Die Vielseitigkeit der Biedermeier Spiegel

In größeren Räumen wurde in dieser Epoche Pfeilerspiegel, auch Trumeauspiegel genannt, zu dekorativen Zwecken vornehmlich in Nischen auf zwei Pfeilern oder Pfosten angebracht. Diese Art von Biedermeier Spiegel diente der Betonung der Räumlichkeiten und wurde in Holz und Ausführung den übrigen Möbeln angepasst. Solche Arbeiten werden auch heute noch von versierten Schreinern getätigt, um eine Einheit der Interieurs gewährleisten zu können. In allen Haushalten fanden sich Biedermeier Standspiegel, die praktisch kippbar und in Körperhöhe zum Ankleiden benutzt wurden.

Biedermeier Spiegel - Gestaltung von Formen und Materialien

Spiegel dienten außer zum praktischen Nutzen auch der Dekoration und der Aufwertung von Raumgestaltungen in der Biedermeierzeit. Die Formgebung war vorzugsweise rechteckig oder oval, je nach Vorgabe des übrigen Interieurs.

Die Rahmengestelle sind dabei wahre Kunstschätze in filigraner Holzausfertigung. Wie in dem 19.Jahrhundert üblich, gibt es Biedermeier Spiegel in heimischen Holzarten wie Kirschbaum, Nussbaum, Birke, Pappel, Birnbaum und Eibe, in edler Variante mit Mahagoni und Walnuss. Durch handwerkliches Können mit dekorativen Furnierarbeiten ausgestattet. Manchmal zieren kleine vergoldete Leisten eine Umrandung oder seltener sind ganze Holzfassungen mit Blattgold versehen.

Biedermeier Spiegel antik mit ansprechender Ästhetik

Kleinmöbel sind typische Accessoires des Biedermeier und stehen in Ausfertigung und schlichter Eleganz den übrigen Einrichtungsgegenständen nicht nach. Die schlichte Funktionalität eines Waschtisches mit einem kunstvoll hergerichteten, passenden Biedermeier Spiegel antik in schwenkbarer Ausfertigung steht für den Stil dieser Zeit. Frisiertische auf filigran gefertigten Füßen oder einfache Konsolen können mit Tischspiegeln in verschiedenen Formen ausgestattet werden. Spiegel der Biedermeier Epoche gibt es auch gerahmt in praktischen Aufsätzen mit Schublade, wobei das Holz schlicht oder mit kleinen Schnitzereien ausgeführt wurde.

Stilvolle Verzierungen und Intarsien voller Anmut

Es sind die kleinen Details, die farblichen Kontraste und die unaufdringliche Ästhetik, die für die Beliebtheit der Möbel aus der Biedermeier Epoche sorgen. Die Medaillons an Kopf- und Schlussteil mancher Spiegeleinfassungen sind mit bronzenen, meist vergoldeten Rosetten oder Tiermotiven aus Märchen gestaltet. Filigrane Intarsienarbeiten mit Schildpatt als schmückende Krönung einer vollendeten Schreinerarbeit um die Spiegel machen den besonderen Reiz der Möbelstücke aus, die in Dekoration und Proportion eher dezent gestaltet sind. Typisch für die Epoche sind die Verwendung von Akanthusblatt Ornamenten, die vorwiegend mit Blattgold überzogen die Leisten zieren. Die Vermischung von Stilelementen des Historismus zeigen sich in den Ausschmückungen des Rahmens um das möglichst original erhaltenen Spiegelglas aus dem 19.Jahrhundert mit all seinen faszinierenden Facetten.

Die Gestaltung des Heims als Rückzug aus dem Alltag

Es war ein von Misstrauen geprägtes Zeitalter der Restauration, in dem die Kritikübung in der Öffentlichkeit hart bestraft wurde. Die Menschen der Biedermeier Epoche zogen sich in den Schutz des eigenen Heims zurück und gewährten nur einem ausgewählten Freundeskreis oder der Familie Zugang dazu. Die Gestaltung des Interieurs strahlte gemütliche Zweckmäßigkeit aus und war auf die Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet. Der Zeitgeist von strengen Moralvorstellungen und der harten Wirklichkeit der Moderne geprägt, sehnte sich in verklärter Weise in die Vergangenheit des Mittelalters aus Mythen und Märchen zurück. Dadurch entstand diese Kombination aus klarer Sachlichkeit und verspielter Details, die sich auch bei dem Spiegel der Biedermeier Epoche zeigen.

Biedermeier Stil gilt im Ausland als Inbegriff deutscher Tugenden

Aus Kritik und Spott entstanden, wurde das Biedermeier Zeitalter im Nachhinein zu einem neuen Lebensideal. Die Epoche wurde zum Synonym für einen klassisch eleganten Wohnstil des aufstrebenden Bürgertums. "Biedermeier" ist in fremden Sprachen verwurzelt und soll die Tugenden der Deutschen widerspiegeln. Werte wie Familie, Ehrlichkeit, Tradition und Bescheidenheit drücken sich in den Wohnelementen dieser Epoche aus. Die Geselligkeit im Kreis der Freunde in einem gemütlichen Heim zu pflegen und Gastlichkeit zu zeigen, das war die Idee dieses Zeitalters.

Möbel aus der Biedermeier Zeit als stilvolle Einrichtung

Für Liebhaber des schlichten Designs mit dezenten Schmuckelementen voller Eleganz eröffnen sich mehrere Möglichkeiten des Erwerbs oder der fachgerechten Aufarbeitung.

Antike Biedermeier Spiegel :

  • original erhaltene Möbel
  • antike Gegenstände müssen mindestens 100 Jahre alt sein
  • von Experten aufbereitet
  • vom Staub der Jahrzehnte befreit für den heutigen Gebrauch

Biedermeier Spiegel Restaurierung:

  • Aufarbeitung in professioneller Manier
  • alte Handwerkstechniken wie die Handpolitur
  • Verwendung originalgetreuer Materialien, Muster und Farben
  • bewährte Techniken zum Aufpolieren und Säubern

Biedermeier Spiegel Nachbau:

  • Beherrschung alter Techniken der Schreinerarbeit
  • Spiegel Nachbau nach Vorgaben
  • Anfertigung von Einzelstücken zur Vervollständigung vorhandener Möbel
  • Experten die ihr Handwerk verstehen

Es ist für den Interessent antiker Möbel notwendig zu wissen, auf was beim Kauf geachtet werden muss. Für Laien ist es schwierig zu erkennen, ob eine Antiquität echt ist. Manche Einzelstücke sind in einem schlechten Zustand und nur aufwendig zu restaurieren. Mit falschen Materialien aufgearbeitet können wundervolle Einzelstücke für immer verloren gehen. Vertrauen ist beim Erwerb alter Stilmöbel außerordentlich wichtig. Informieren sie sich diesbezüglich bei stilwohnen.de, dort erhalten Sie eine fachgerechte Beratung und Sicherheit beim Kauf von Antiquitäten.

Mobile Version: Aktiviert