Wird geladen … Laden, hängt von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit!

03762/709584
Warenkorb - 0,00 

Zeige 1–20 von 30 Ergebnissen

Biedermeier Polsterstuhl

Höhe: 89 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 47 cm
Sitzhöhe: 48 cm

325,00 
Biedermeier Holzstuhl mit Armlehne

Höhe: 94 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Kirschbaum

525,00 
Biedermeier Stuhl Mahagoni

Höhe: 85 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 47 cm
Sitzhöhe: 49 cm
Holz: Mahagoni

349,00 
Esszimmerstuhl Mahagoni Biedermeierstil

Höhe: 88 cm
Breite: 44 cm
Tiefe: 51 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Mahagoni

399,00 
antiker Biedermeier Armlehnstuhl

Höhe: 87 cm
Breite: 64 cm
Tiefe: 68 cm
Holz: Buche
Alter: um 1830

1.449,00 
Biedermeier Armlehnstuhl mit Lyra

Höhe: 94 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
Esszimmerstuhl Kirschbaum mit Polster

Höhe: 93 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 50 cm
Sitzhöhe: 49 cm
Holz: Kirschbaum

355,00 
Stuhl mit Armlehne Kirschbaum

Höhe: 89 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
bequemer Armlehnstuhl Kirsche

Höhe: 85 cm
Breite: 52 cm
Tiefe: 50 cm
Sitzhöhe: 46 cm

735,00 
Biedermeier Stuhl mit Polster

Höhe: 90 cm
Breite: 43 cm
Tiefe: 45 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Kirschbaum

325,00 
Klassizismus Stuhl Kirschbaum

Höhe: 91 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 50 cm
Sitzhöhe: 49 cm
Holz: Kirschbaum

345,00 
Biedermeier Armlehnstuhl Nussbaum

Höhe: 91 cm
Breite: 55 cm
Tiefe: 48 cm
Sitzhöhe: 46 cm
Holz: Nussbaum

630,00 
Biedermeier Schreibtischstuhl Holz Nussbaum

Höhe: 60 cm
Breite: 54 cm
Tiefe: 45 cm
Sitzhöhe: 50 cm
Holz: Nussbaum

590,00 
Armlehnstuhl gepolstert aus Kirschbaum

Höhe: 90 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
Biedermeier Stuhl mit Ballon Lehne

Höhe: 92 cm
Breite: 43 cm
Tiefe: 46 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Kirschbaum

355,00 
Biedermeier Stuhl mit Lyra

Höhe: 94 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

320,00 
Biedermeier Stuhl mit Schaufel Lehne

Höhe: 94 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 51 cm
Sitzhöhe: 48 cm

325,00 
Biedermeierstuhl mit Schilfblattdekor

Höhe: 89 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 51 cm
Sitzhöhe: 48 cm

320,00 
Esszimmerstuhl Kirschbaum massiv

Höhe: 89 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 48 cm
Sitzhöhe: 48 cm

320,00 
Esszimmerstuhl Kirschholz im Biedermeierstil
5.00

Höhe: 89 cm
Breite: 48 cm
Tiefe: 46 cm
Sitzhöhe: 48 cm

320,00 

Der Biedermeier Stühle

Das Sitzen auf einem Stuhl gibt es noch gar nicht so lange in der Geschichte. Die Anfänge liegen im 16. Jahrhundert mit dem Erstarken der Bürgerschicht. Weit verbreitet war es dann erst im 18. / 19. Jahrhundert, zur Zeit des Biedermeier also verhältnismäßig jung. Besondere Aufmerksamkeit unter den Biedermeier Stühlen galt dem Esszimmerstuhl, denn hier am Esstisch lag der Mittelpunkt des häuslichen Lebens. Neu war auch, dass am Schreibtisch gegessen wurde, denn bisher wurden die Bücher an Stehpulten geführt. Der Biedermeier Stuhl am Sekretär war meist mit Armlehnen ausgestattet, die Biedermeier Stühle im Esszimmer jedoch ohne.

Ein Stuhl, der in Österreich Sessel genannt wird, liegt in seiner Ausführung zwischen einem Schemel ohne Lehne und einem bequemen gepolsterten Armsessel. Biedermeier Stühle antik gibt es vielen Varianten.

Möbeltypen

  • Stuhl mit Armlehne: Ein Stuhl mit einer Armlehne ähnelt dem Sessel oder dem einstigen Herrscherthron. Die Armlehnen verschaffen dem Benutzer eine gewisse Bequemlichkeit im Oberkörper, schränken aber die Bewegungsfreiheit ein.
  • Stuhl mit Polsterlehne: Bei diesem Stuhl ist nicht nur die Sitzfläche, sondern auch die Lehne gepolstert. Sie wurde mit dem gleichen Stoff bespannt wie der Sitz. Im Biedermeier, mit eigens gefertigten Stickereien versehen, zeigte sie das handwerkliche Geschick der Hausherrin.
  • Biedermeier Stühle mit Geflecht: Seit dem 17. Jahrhundert werden Streifen aus Peddigrohr verwendet, um Sitze und Armlehnen zu schmücken. Das häufigste und bekannteste Muster ist das Achteckgeflecht
  • Stuhl mit Brettsitz: Ein Stuhl mit Brettsitz ist ungepolstert und der Benutzer sitzt direkt auf der polierten Holzfläche. Zu deren Schutz wurden oft Stuhlkissen aufgelegt, die wieder entfernt werden konnten
  • Stuhl mit Polstersitz: Bei diesem Stuhl ist die Sitzfläche gepolstert, je nach Qualität mit Sprungfedern oder nur einer Platte unterfüttert
  • Lyrastuhl: Hier ist in der Lehne eine Lyra eingelassen. Die Lyra ist ein antikes Saiteninstrument ohne Fuß, der Sage nach eine Erfindung des Hermes als Geschenk für Apollo. Sie galt in Griechenland als Symbol für Dichter und Denker und ist Namenspatin für die Lyrik.
  • Stuhl mit Ballon Lehne: Die Lehne dieses Stuhles verjüngt sich vom Sitz zur Mitte hin und schweift dann nach oben aus. Dadurch entsteht der Eindruck eines Ballons am oberen Teil der Lehne.

Die beliebtesten Holzarten für Biedermeier Stühle antiker Art waren Nussbaum, Kirsche und Mahagoni. Jedes Holz hat seine eigene besondere Austrahlung. Biedermeier Stühle Kirschbaum verzaubern mit ihrem warmen Rotton jedes Esszimmer. Ein Biedermeier Stuhl aus Nussbaum hingegen wirkt gediegen und bodenständig, ein Biedermeier Stuhl aus Mahagoni edel und kostbar.

Biedermeier Stühle restaurieren

Oft findet man auf dem Speicher oder im Keller alte Möbel, die deutliche Gebrauchsspuren aufweisen. Ob sich eine Restaurierung lohnt kann ein Fachmann beurteilen. Aber um ein antikes Möbelstück aufzuarbeiten, bedarf es Zeit und einiges an Kenntnis.

Eine alte Lackschicht ablösen

Um eine alte Lackschicht abzulösen gibt es mehrere Methoden:

Mechanisch mit einer Ziehklinge, einem Beitel oder einer Glasscherbe, elektronisch mit einem Band- oder Schwingschleifer.

Chemisch mit Nitroverdünnung, Isopropanol oder Ethanol. Bei der sogenannten Lösemittelansprache muss der Handwerker festlegen, welches Mittel am schonendsten zum Erfolg führt und dann den Lack abbeizen oder ablaugen.

Risse schließen

Holz reißt, wenn es zu trocken wird. Sind die Risse klein, recht es die Politur aus Schellack zu erneuern. Das Holz leicht anschleifen und die Politur auftragen. Sind die Risse etwas größer, sollte man sie mit Holzkitt in der passenden Farbe füllen und anschließend versiegeln. Ist das Möbelstück aus Massivholz, ist das alles kein Problem. Liegt jedoch ein Furnier vor, muss ein Fachmann her. Die Gefahr, Löcher ins Furnier zu schleifen und damit alles noch schlimmer zu machen, ist groß.

Furnier ergänzen

Eine schadhafte Stelle im Furnier zieht immer die Aufmerksamkeit auf sich. Dabei ist es für einen Fachmann technisch nicht so schwer, diese auszubessern, es verlangt nur der Übung. Holzart und Farbe müssen passen, ideal ist es, wenn auch die Maserung ähnlich ist. Dr "Flicken " wird passend ausgeschnitten und verleimt. Im Anschluss die Stelle schleifen und versiegeln. Farbunterschiede lassen sich mit Beize angleichen. Ist das Furnier fachgerecht ausgebessert, sind kaum Spuren sichtbar. Bei gewachsten oder geölten Oberflächen, können einzelne Stellen behandelt werden, ansonsten muss die gesamte Oberfläche des Möbels neu poliert werden.

Wurmbefall behandeln

In erster Linie gilt es die Larven zu bekämpfen, sie verursachen den meisten Schaden. Ausgetrocknetes Holz ist resistent gegen Wurmbefall. Ist das Möbel feucht geworden, muss man das Holz trocknen, dann sterben die Larven ab. Eine biologische Methode die Larven aus dem Holz zu ziehen, sind Eicheln. Die Larven verlassen das Holz, um die anziehenderen Eicheln zu erreichen und lassen sich danach gut bekämpfen. Eine weitere Methode ist Salmiakgeist. Man stellt eine Schüssel auf den Stuhl, packt diesen luftdicht ein und die Dämpfe verrichten die Schädlinge. Vorsicht ist bei diesem Verfahren bei Eiche oder Buche geboten – die Dämpfe können zu Farbveränderungen führen. Borsalz bekämpft nur die ausgewachsenen Insekten, ist aber ein gutes Mittel zur Vorbeugung.

Leisten ergänzen

Ähnlich wie bei der Restaurierung des Furniers geht man vor, wenn man ganze Leisten ersetzen muss. Auch hier müssen Holzart und Farbigkeit sorgsam gewählt werden. Die schadhafte Leiste wird dann vorsichtig entfernt, sofern sie noch vorhanden ist, und die neue sorgfältig eingesetzt. Der Biedermeier Stuhl wird dann zur Gänze neu lackiert oder lasiert.

mit 5 Schichten Schellack polieren

Schellack ist eine harzige Substanz, die von der Lackschildlaus gewonnen wird. In Ethanol gelöst ergibt sich eine Politur, die – in mehreren Schichten mit einem Polierballen aufgetragen – eine hochglänzende und spiegelglatte Oberfläche erzeugt. Das Verfahren ist aufwendig und zeitintensiv, da zwischen den einzelnen Politurvorgängen der Lack komplett durchtrocknen muss. Dafür hat man aber eine Oberfläche, die pflegleicht und sehr haltbar ist. Auch beim Biedermeier Stühle Nachbau kommt diese Technik zum Einsatz.

Biedermeier Stühle polstern

Die Polsterung eines Stuhles gibt Auskunft über die Qualität des Möbels. Eine Polsterung mit Sprungfedern und Zick-Zack-Federn ist hochwertiger als eine schlichte Holzplatte, bei der nur die Füllung des Sitzkissens die Polsterung ausmacht. Hier sitzt sich der Stuhl relativ schnell durch. Das Aufpolstern eines Biedermeier Stuhles antik ist aufwendig und verlangt viel Erfahrung und Zeit. Aber gerade die Polsterung ist optisch das Bedeutende an einem Stuhl und sollte gepflegt sein. Beim Biedermeier Stühle Nachbau bleibt die Wahl der Polsterung bei Ihnen.

Der Wunsch nach Biedermeier Stühle antik

Wer keinen Biedermeier Stuhl zu Hause hat, der nur der Restaurierung bedarf, muss bei antiken Stühlen mit hohen Preisen rechnen. Kostengünstiger ist da der Kauf einer Reproduktion. Optisch stehen Biedermeier Stühle Nachbau den Originalen in nichts nach. Der Vorteil liegt in der Anpassung wenn es um die Sitzhöhe, das Holz oder die Polsterung geht. Hier können Sie bei stilwohnen.de mit unseren Fachleuten Ihre individuellen Wünsche realisieren und sich ein Esszimmer gestalten, das zu Ihnen passt.

Mobile Version: Aktiviert