Wird geladen … Laden, hängt von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit!

03762/709584
Warenkorb - 0,00 

Es werden alle 10 Ergebnisse angezeigt

Biedermeier Holzstuhl mit Armlehne

Höhe: 94 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Kirschbaum

525,00 
Biedermeier Armlehnstuhl mit Lyra

Höhe: 94 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
Stuhl mit Armlehne Kirschbaum

Höhe: 89 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
bequemer Armlehnstuhl Kirsche

Höhe: 85 cm
Breite: 52 cm
Tiefe: 50 cm
Sitzhöhe: 46 cm

735,00 
Lehnstuhl Empire Eiche massiv

Höhe: 90 cm
Breite: 56 cm
Tiefe: 50 cm
Sitzhöhe: 48 cm

549,00 
Biedermeier Armlehnstuhl Nussbaum

Höhe: 91 cm
Breite: 55 cm
Tiefe: 48 cm
Sitzhöhe: 46 cm
Holz: Nussbaum

630,00 
Biedermeier Schreibtischstuhl Holz Nussbaum

Höhe: 60 cm
Breite: 54 cm
Tiefe: 45 cm
Sitzhöhe: 50 cm
Holz: Nussbaum

590,00 
Armlehnstuhl gepolstert aus Kirschbaum

Höhe: 90 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm

525,00 
Holzstuhl mit Lehne im Biedermeierstil

Höhe: 94 cm
Breite: 59 cm
Tiefe: 60 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Holz: Kirschbaum

525,00 
Louis Seize Armlehnstuhl Kirschbaum

Lehnhöhe: 94 cm
Breite: 60 cm
Tiefe: 58 cm
Sitzhöhe: 52 cm

580,00 

Stilmöbel Armlehnstühle – für ein elegantes Zuhause

Im Gegensatz zum Stuhl ohne Armlehne ist der Armlehnstuhl ein Möbel, das nicht nur bloße Sitzmöglichkeit ist. In allen vergangenen Stilepochen wurden zum Teil hoch herrschaftlich anmutende Armlehnstühle geschaffen, die neben dem Bestimmungszweck auch repräsentativen Charakter besaßen. Und nebenbei ist das Stilmöbel Armlehnstuhl hoch dekorativ, das jede Wohnlandschaft aufzuwerten vermag.

Zur Geschichte des Armlehnstuhls

Das Sitzen weiterer Bevölkerungsschichten auf zu diesem Zweck gebauten Möbeln ist ein Phänomen der Moderne, genauer des 18./19. Jahrhunderts. Das Industriezeitalter brachte nicht nur Erleichterungen bei der Arbeit, sondern auch mehr Freizeit. Das Sitzen war über weite Strecken der menschlichen Geschichte Pharaonen, Kaisern, Königen und Päpsten vorbehalten. Etwa ab dem 16. Jahrhundert, als sich das Bürgertum langsam als starke Bevölkerungsschicht zu etablieren begann, bekamen auch elegante Armlehnstühle eine höhere Bedeutung. Ab dieser Zeit können bestimmte Beschaffenheiten und künstlerische Elemente der klassischen Armlehnstühle zu Stilrichtungen zusammengefasst werden. Denn während die Dienerschaft höherer Herren oder die arme, niedere Bevölkerung auch zu dieser Zeit noch immer auf Schemeln oder Bänken ohne Armlehnen saß, waren einzigartige Stilmöbel Armlehnstühle perfekte Repräsentationsobjekte und ideal dafür geschaffen, Besucher zu beeindrucken.

Ein Armlehnstuhl in klassischer Weise ist dem Thron nachempfunden, der im Grunde ein Möbel ist, das den darauf Sitzenden auch optisch im Vergleich zu den vor ihm stehenden oder gar knienden Besuchern sozial und gesellschaftlich erhöhen sollte. Der Herrscher oder der Gutsherr konnte seine Arme auf den Armlehnen ausruhen und mit dieser Geste verdeutlichen, dass er der körperlichen Arbeit nicht bedurfte. Ein Thron war oft individuell geschmückt, sei es mit aufwändigen Schnitzereien, Intarsien oder einem wertvollen Bezugsstoff der üppigen Polsterung. Kurz: ein Armlehnstuhl in klassischer Fertigung mit stilvoller Individualisierung war zu dieser Zeit ein verbreitetes Statussymbol in den Herrscherhäusern Europas.

Merkmale der klassischen Armlehnstühle in den Kunstepochen

Stilmöbel Armlehnstühle sind wunderbare Repräsentanten ihrer individuellen Stilepoche, denn Armlehnen und Rückenlehne waren prädestiniert für Verzierungen und Motive des jeweiligen Zeitgeschmacks, die in den meisten Fällen auch Funktionalität und Bequemlichkeit unterstützten. Stilbildende Merkmale der für klassische Armlehnstühle besonders wichtigen Kunstepochen sind in dieser kleinen Übersicht vorgestellt:

  • Barock (1650-1720). Im Barock standen Repräsentation und künstlerisch hochwertige Verarbeitung der Stilmöbel Armlehnstühle klar im Vordergrund. Der Gebrauchswert trat dabei in den Hintergrund. Die klassischen antiken Formen der Renaissance wurden abgelöst von runden, bewegten Oberflächen, kunstvollen Schnitzereien und Einlegearbeiten. Der optische Eindruck eines Armlehnstuhl des klassischen Barock ist geradezu überwältigend, in jedem Fall über alle Maßen mondän. Ein sehr beliebtes Bildmotiv zur Zeit des Barock sind die sogenannten Rocaille, Schnitzwerk in Form von Muscheln.
  • Louis Seize (1760-1790). Das Interesse an der antiken Formen- und Bilderwelt wurde mit der Wiederentdeckung von Pompeji im Jahre 1763 erneut geweckt. Motive des Barock und des darauf folgenden Rokoko verschwanden, um erneut Blüten, Blättern und Mäandern Platz zu machen. Klare Formen und ein hoher Gebrauchswert waren die Ansprüche, die in erster Linie an das Stilmöbel Armlehnstuhl während des Louis Seize gestellt wurden.
  • Empire (1805-1815). Mit Empire ist das erste französische Kaiserreich unter Napoleon I. Bonaparte gemeint und gehört stilistisch zum Klassizismus. Ganz dem Selbstempfinden Napoleons gemäß, dienten die Stilmöbel Armlehnstühle dieser Zeit der klassisch schönen Repräsentation von Würde und Macht. Gerade und strenge Formen gehörten daher ebenso zum Stil des Empire wie wertvolle Intarsien und Schnitzereien in Form von feuervergoldeten Rosetten, Lorbeerkränzen, Büsten oder Löwenfüßen. Auch die Polsterbezüge waren nun üppiger und oft aus den beinahe sprichwörtlichen Samt und Seide gefertigt.
  • Biedermeier (1815-1848). Ideal für elegante Armlehnstühle war schließlich der Biedermeier, der das Arbeitsmaterial Holz völlig in den Dienst der Möbel und deren Benutzung gestellt hat. Leicht geschwungene Vierkantstuhlbeine sahen zwar elegant und dekorativ aus, doch in erster Linie dienten sie der besseren Stabilität. Sehr beliebt waren im Biedermeier Voluten, die den Armlehnen eine weiche Handauflagefläche verliehen bei gleichzeitigem antikem Bezug. Auch offene Rückenlehnen mit dekorativen Elementen wie der Lyra oder Blattwerk gehören zu den typischen Merkmalen eines Armlehnstuhls, der klassisch dem Biedermeier zugeordnet werden kann. Denn die Eleganz und Schönheit der Gestaltung können zwar nicht bestritten werden, doch die rückenfreundliche Luftzirkulation ist deutlich ein weiteres praktisches Element.

Dem Biedermeier folgten mit dem Jugendstil und dem Art déco noch zwei weitere Stilrichtungen, die deutliche Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Allerdings werden nun auch gerne andere Materialien als Holz benutzt respektive das Holz bemalt; die dekorative Maserung des Arbeitsstoffes wird zuletzt und wohl am deutlichsten zur Zeit des Biedermeier in den Fokus gerückt.

Stilmöbel Armlehnstühle aus unterschiedlichen Hölzern

Ein Armlehnstuhl in klassisch schönem Erscheinungsbild wird am besten im Stil des Biedermeier in Szene gesetzt. Die Holzmaserungen, insbesondere bei eleganten Armlehnstühlen aus Nussbaum und Kirschbaum, kommen dabei vor allem in dunkel gebeizter Farbe äußerst dekorativ zur Geltung. Die oft dunkelbraune bis ins Rötliche gehende Färbung strahlt Ruhe und Entspannung aus, was dem Stilmöbel der Armlehnstühle entgegen kommt. Jedes Holz und jede Maserung ist einzigartig, so dass auch jeder Stilmöbel Armlehnstuhl ein unverwechselbares Einzelstück ist, das hochwertig und sorgfältig verarbeitet wurde, um für lange Zeit einer Wohnlandschaft das gewisse Etwas zu verleihen.

Verwendungsmöglichkeiten für die Stilmöbel Armlehnstühle

Ein Stilmöbel Armlehnstuhl ist generell vielseitig verwendbar. Es gibt den opulent gestalteten Armlehnstuhl aus der Zeit des Barock, der am besten und wirkungsvollsten allein steht, vielleicht in einer Bibliothek für stilvolles und bequemes Lesen. Spezielle Schreibtischstühle mit verkürzten Armlehnen bieten sowohl genügend Armfreiheit für ungestörtes Arbeiten am Schreibtisch als auch eine Armstütze für die kleinen Pausen zwischendurch. Und stilistisch etwas zurückgenommenere Armlehnstühle können in vielfacher Ausfertigung zu einer Wohnlandschaft arrangiert werden, die als Billardraum oder Empfangszimmer Gemütlichkeit für viele Stunden schafft.

Zu Restaurierung und Nachbau der Stilmöbel Armlehnstühle

Die klassischen Armlehnstühle von stilwohnen.de können entweder in fachmännisch restauriertem Zustand, in unrestauriertem Zustand oder als erstklassiger Nachbau antiker Stühle erworben werden. Dabei kann der Antikhandel Held viele Kundenwünsche realisieren. Bei Nachbauten von Stilmöbel Armlehnstühlen wird auf Detailtreue und beste Materialverarbeitung geachtet, um den Armlehnstühlen ein langes Leben zu ermöglichen. Reparaturen antiker Möbel, die möglicherweise lange in für Stilmöbel aus Holz generell ungünstiger feuchter Umgebung gelagert wurden, sind ebenfalls kein Problem und werden so ausgeführt, dass der Armlehnstuhl seine klassische Eleganz zurückerhält.

Über die Navigation des Internetauftritts von stilwohnen.de und die einzelnen Kategorien, übersichtlich geordnet nach antiken Möbeln, Stilmöbeln, Möbelstil sowie diversen Holzarten, verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über die Auswahl aktuell verfügbarer Möbel. Insbesondere Stilmöbel aus der Zeit des Biedermeier, die das Holz selbst und die Funktionalität der Möbel in den Mittelpunkt stellen, sind bei stilwohnen.de zu finden. Hölzer aller Art werden verarbeitet, Schnitzereien und Intarsien werden bei Nachbauten hochwertig reproduziert. Die Federkernpolsterungen auf den Sitzflächen der Armlehnstühle sind bequem und langlebig verarbeitet, etwaige Polsterungen an den Rückenlehnen farblich abgestimmt.

Die Abbildungen der Armlehnstühle zeigen jedoch lediglich eine Version von dem, was möglich ist. Anfertigungen mit anderen Hölzern, spezielle Maßanfertigungen mit breiteren Sitzflächen oder höheren Armlehnen sind ebenso möglich wie andere Lackierungen oder unterschiedliche Oberflächen, individuell gestaltetes Schnitzwerk, Ihre eigenen Polsterbezüge und sogar Nachbauten von Armlehnstühlen lediglich mit Hilfe einer Fotografie. Beste antike Armlehnstühle nach modernen Baustandards finden Sie bei Ihrem Antikhandel Held.

Mobile Version: Aktiviert