Wird geladen … Laden, hängt von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit!

03762/709584
Warenkorb - 0,00 

Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt

Biedermeier Sofatisch Kirschbaum
Biedermeier Sofatisch Kirschbaum

Höhe: 44 cm
Breite: 110 cm
Tiefe: 60 cm
Holz: Kirschbaum

599,00 
Couchtisch 60×60 Kirschbaum Biedermeier

Höhe: 55 cm
Breite: 60 cm
Tiefe: 60 cm
Holz: Kirschbaum

535,00 
Couchtisch quadratisch mit Ablage Kirschbaum

Höhe: 56 cm
Breite: 120 cm
Tiefe: 120 cm
Holz: Kirschbaum

950,00 
Kubus Couchtisch Kirsche

Höhe: 50 cm
Breite: 50 cm
Tiefe: 50 cm
Holz: Kirschbaum

680,00 

Stilmöbel wie Couchtisch und Sofa aus edlen Möbelstilen

Stilmöbel, wie Couchtische, sind bei stilwohnen.de in verschiedenen Holzarten erhältlich, z.B. in Kirsche, Nussbaum und Eiche. Ein Couchtisch wird klassisch mit einem Sofa und Sesseln kombiniert, die ebenfalls bei uns erworben werden können.

Zur Geschichte des Stilmöbels Couchtisch

Tische in Antike und Mittelalter

Das Wort „Tisch“ stammt vom griechischen dískos „Wurfscheibe, Platte, Teller“ ab und wurde über das lateinische discus ins Deutsche vermittelt. Es handelte sich um eine kleine hölzerne Platte auf einem Gestell, die bei den Mahlzeiten vor jede Person gestellt wurde und als Schüssel und zugleich als Servierbrett diente.

Im Mittelalter war es üblich, eine Platte auf zwei Böcke zu legen. Diese bildete den Tisch, der bei Bedarf auf- und wieder abgebaut werden konnte. Heute wird unter einem eleganten Tisch ein Möbel verstanden, bei dem meist vier Beine durch Zargen (Seitenteile) miteinander verbunden sind, auf denen eine waagerechte Platte fest montiert ist. Der Zargentisch hat sich seit dem 16. Jahrhundert entwickelt. Es gibt auch Tische mit weniger Beinen, und zwar mit drei, zwei oder nur einem. Der Rundtisch mit einem säulenartigen Mittelfuß kam in der italienischen Renaissance in Mode. Das Stilmöbel Couchtisch kann außerdem quadratisch, oval oder rechteckig sein.

Kunstvolle Barocktische

In verschiedenen Möbelstilen wurden sehr kunstvolle Tische hergestellt. So gab es z.B. im Barock (ca. 1575-1770) Tische mit geschwungenen Beinen und reich verzierten Zargen. Die Tische waren häufig mit Intarsien versehen oder bemalt, z.B. in Weiß oder mit Goldfarbe. Im Rokoko oder Spätbarock (ca. 1720-1770) wurden besonders zierliche Tischchen mit Schnitzereien und Intarsien gebaut. Manche Tische waren ausziehbar, um je nach Anzahl der Gäste die Größe der Tischplatte variieren zu können.

Spezielle Tischformen

Über die Jahrhunderte haben sich Tische in mehrere Unterarten ausdifferenziert. Es gibt Esstische, Couchtische, Beistelltische, Schreibtische, Arbeitstische usw. Meist werden Tische zusammen mit Sitzmöbeln genutzt, z.B. Stühlen, Sesseln oder einem Sofa. Der Name „Couchtisch“ verweist bereits auf diese Kombination. Daneben gibt es auch Stehtische. In Asien werden häufig besonders niedrige Tische genutzt, an denen man ohne Sitzmöbel auf dem Fußboden Platz nimmt.

Besonders lange bzw. große Tische für viele Personen werden als Tafel bezeichnet. Berühmt ist die Tafelrunde des Königs Artus, die an einem runden Tisch stattgefunden haben soll. Das Besondere daran ist, dass an einem kreisrunden Tisch keiner der daran Sitzenden einen besonderen Ehrenplatz einnimmt, wodurch Gleichrangigkeit demonstriert wird. Falls bei formellen Anlässen die Rangordnung der Gäste anhand der Sitzordnung ausgedrückt werden soll, sind rechteckige Tische besser geeignet. Die Gastgeber sitzen entweder am Ende der Tafel oder in der Mitte. Ehrengäste dürfen neben dem Gastgeber oder der Gastgeberin Platz nehmen.

Das Stilmöbel Couchtisch gestern und heute

Im Biedermeier, einem beliebten Möbelstil des 19. Jahrhunderts, waren Couchtische in ihrer heutigen Form noch nicht verbreitet. Wichtig waren damals Esstische, häufig mit einer runden oder ovalen Tischplatte, die den Mittelpunkt einer Wohnung bildeten. Es gab im Biedermeier auch Beistelltische, die eine kleine Fläche besaßen, jedoch im Unterschied zum klassischen Couchtisch ebenso hoch wie ein Esstisch waren. Daher sind antike Beistelltische nicht mit dem Stilmöbel Couchtisch gleichzusetzen.

Heute versteht man unter einem Couchtisch klassisch einen niedrigen Tisch für das Wohnzimmer. Meist sind Couchtische von ihrer Fläche her kleiner als Esstische. Der Übergang zum Beistelltisch ist bei modernen Couchtischen fließend. Die meisten Couchtische verfügen über eine Ablage, auf der z.B. Zeitschriften aufbewahrt werden können. Ein Stilmöbel Couchtisch wird klassich mit einem Sofa und zwei Sesseln kombiniert.

Klassische Stilmöbel Couchtische und verschiedene Holzarten

Die Stilmöbel Couchtische werden bei stilwohnen.de aus verschiedenen Holzarten hergestellt. Besonders beliebt sind Kirschbaum-Couchtische. Stilmöbel, wie klassische Couchtische, sind aber auch in anderen Holzarten erhältlich oder können auf Kundenwunsch gebaut werden, z.B. aus Birke, Nussbaum, Eiche, Mahagoni etc.

Ein Kirschbaum-Couchtisch kann sehr gut mit anderen Kirschbaum-Möbeln kombiniert werden. Sofas, Sessel, Beistelltische, Kommoden und andere Möbel im warmen rötlichen Farbton des Kirschbaumholzes wirken elegant und gemütlich zugleich.

Ein weiteres edles Holz ist Nussbaum. Möbel aus Nussbaum sind ebenfalls gut zur Kombination mit Kirschbaum-Möbeln geeignet, da beide sich im Farbton ähneln. Nussbaumholz ist meist etwas dunkler als Kirschbaum und hat eine ausgeprägte Maserung.

Auch eine Kombination mit Möbeln aus Eichenholz ist möglich. Das Kernholz der Eiche ist gelblich braun und dunkelt mit dem Alter stark nach, das Splintholz an der Außenseite des Stammes besitzt eine hellere Farbe. Antike Möbel aus Eichenholz, wie z.B. Polsterstühle oder Schreibtische, wirken edel und seriös.

Elegante Stilmöbel als Couchtische bei stilwohnen.de

Bei stilwohnen.de sind elegante Couchtische in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Wer einen Couchtisch klassisch aus Holz sucht, kann bei uns problemlos fündig werden. Wir bieten unter anderem folgende Möbel an:

  • Stilmöbel, wie Couchtische, z.B. rund, rechteckig, quadratisch
  • italienische Stilmöbel, z.B. Couchtisch, Sofa, Schrank
  • englische Stilmöbel, z.B. Couchtisch, Esstisch, Stühle

Falls Sie spezielle Wünsche oder eigene Ideen haben, sprechen Sie uns gerne an. Auch traditionelle Oberflächenbehandlungen wie Schellackpolitiur sowie Verzierungen mittels Intarsien oder Schnitzereien sind möglich.

Mobile Version: Aktiviert