Biedermeier Tische


Nachbildungen historischer Tische

 

Zusammenkunft, Repräsentation, Dekoration – der Tisch erfüllt vielfältige Funktionen und ist Träger unterschiedlicher Bedeutungen. Als Esstisch ist er der Versammlungsplatz der Familie, während der Schreibtisch dem schriftstellerischen und beruflichen Dasein Ausdruck verleiht. Beistelltische hingegen dienen seit jeher dekorativen Zwecken - und unterstützen damit das Ambiente des Interieurs entscheidend. In der Renaissance, im Barock und in der Zeit des Jugendstils waren kleine Tischchen äußerst aufwendig verziert. In der Epoche des Biedermeier ging man dazu über, schlichte Holztische mit markanten Maserungen zu fertigen. Stilwohnen.de bietet sie als hochwertige Reproduktionen an. Das Stilmöbel Tisch erfreut sich im Biedermeierstil besonderer Beliebtheit. Alle Beistelltischchen werden aus Materialien gefertigt, die für diese Periode typisch sind: Wir verwenden Kirschholz und Nussbaumholz sowohl für massive als auch furnierte Stilmöbel Tische.

 


 

Der Tisch in der Geschichte

 

Der Holztisch diente seit jeher der Mahlzeit, Arbeit, Verhandlung und dem Spiel. In der Renaissance wurden sie aufwendig verziert – hauptsächlich mit Schnitzereien. Große Esstische und Tafeln hatten geschnitzte Füße, die teils figürliche Darstellungen zeigten. Hierbei orientierte man sich oftmals an den Altaren der Kirchen und brachte Heiligenbildnisse an. So avancierte er zum zentralen Punkt adliger und großbürgerlicher Häuser.



In Gemälden, die aus dieser Zeit stammen, kam dem Holztisch ebenfalls eine signifikante Stellung zu: ein deutliches Indiz dafür, welch wichtige Bedeutung er als Mittelpunkt des häuslichen und beruflichen Lebens einnahm. Familienfeste, Versammlungen, Schachpartien und Stillleben – bei all den Darstellungen ist es der Tisch, der im Fokus steht, und all jenen Tätigkeiten einen festen Ort darbietet. Natürlich auch zu religiösen Zwecken, wie das weltberühmte Werk von Leonardo DaVinci – das Abendmahl – beweist. Während der Epoche des Barock verzierte man das Möbelstück immer aufwendiger und stellte oft das Prunkstück eines Speise- oder Audienzsaales dar. Einlegearbeiten, üppige Verzierungen, die geschnitzt und vergoldet wurden, polierte Marmorplatten und Bemalungen verliehen ihm einen repräsentativen Charakter.



In England und Frankreich kamen Beistelltische in Mode, die Lampen, Vasen, Obstschalen und andere Dinge in Szene setzten, die das Dasein angenehmer machten. Als das bürgerliche Leben in der Biedermeierzeit an Bedeutung gewann und sich vornehmlich in – verglichen mit den Schlössern und Anwesen der Adligen – kleineren Stadtwohnungen abspielten, benötigte man ein praktischeres Interieur. Schnörkellose Beistelltischchen, Esstische und Schreibtische hielten Einzug und dienten sowohl dekorativen als auch pragmatischen Zwecken. Tischchen im Biedermeierstil folgen klaren, geometrischen Formen, haben keinerlei Schnitzereien oder Bemalungen, sondern einzig das Furnier wirkt schmückend. Dadurch muten sie weniger repräsentativ an, aber strahlen eine elegante Gemütlichkeit aus. Das liegt ebenfalls an der Verwendung von Kirsch- und Nussbaumholz, denn beide Holzarten zeichnen sich durch eine warme Farbgebung und eine prägnante Maserung aus. Da sie eher schlicht gehalten sind, steht die Wirkung der Holzmaserung im Mittelpunkt.



Stilmöbel Tische, die wir originalgetreu fertigen, erzielen genau jenen Effekt: Sie verleihen Ihrem Interieur eine edle und doch behagliche Note. Heute weiß man das Design der Biedermeierzeit wieder zu schätzen und kombiniert historische Möbelstücke und Nachbildungen mit modernen, minimalistischen Möbeln. Auf diese Weise wird ein spannungsvoller Kontrast erzielt. Natürlich kommen Beistelltische im Biedermeierstil auch dann sehr gut zur Geltung, wenn man sie mit Originalmöbeln der Zeit oder mit anderen Reproduktionen paart. Neben Tischchen im deutschen Stil erfreuen sich englische und italienische Stilmöbel Tische äußerster Beliebtheit. Sie sind häufig reicher verziert und verspielt, da sie sich an Epochen wie der Renaissance und dem Regency orientieren.

Tische von stilwohnen.de nachbauen lassen

 

Hochwertig gearbeitete Stilmöbel Tische stellen eine gute Alternative zu den historischen Originalen dar. Wir verwenden Werkstoffe, die für diese Epoche üblich sind, und bearbeiten Sie nach aktuellem Wissen. Dennoch gelingt es uns, gekonnt das Flair vergangener Zeiten zu erhalten. Wir fertigen alle Möbelstücke auf handwerklich erstklassige Weise gemäß der Vorbilder. Auf minderwertige Materialien und Farben verzichten wir, denn das würde das Stück als billige Kopie entlarven.

 

Bei Stilwohnen.de kaufen Sie stets hochwertig gearbeitete Stilmöbel Tische. Wir beraten Sie gern. Zudem verfügen wir über ein reiches Sortiment an antiken Tischen.